Aktuelles

Mittwoch, 27. Mai 2015
Lernförderung für Kinder und Jugendliche

„In der Lernförderung lernt man, wie das mit dem Lernen klappt“, sagt Beate Friedrich. Seit 2009 ist die Ergotherapeutin und anerkannte Dyslexietherapeutin in den ASB Therapiezentren in Heilbronn
und Schwaigern tätig.

„Jedes Kind hat ein Recht darauf, Lesen und Schreiben zu lernen“. Der Eintritt in die Grundschule oder in die weiterführende Schule ist für viele Kinder ein einschneidendes Erlebnis. Manche Schüler reagieren auf die Umstellung mit symptomatischen Beschwerden, wie Bauch- oder Kopfschmerzen. Wenn Symptome scheinbar grundlos über einen längeren Zeitraum anhalten und sich Schwierigkeiten in der Schule anbahnen, wird häufig eine Lernschwäche, wie zum Beispiel die Lese- und Rechtschreibschwäche (LRS), vermutet.

Hat ein Kind Schwierigkeiten beim Lernen, bietet das ASB Therapiezentrum eine unverbindliche Erstberatung an. Die Lerntherapeutische Schülerhilfe setzt an den grundlegenden Fähigkeiten im Schrift- und Sprachbereich an. Die Kinder lernen, Aufgabenstellungen zu verstehen, eine Methode in den Lernvorgang zu bringen und ihr Konzentrationsvermögen zu stärken. Die Förderung erfolgt ganzheitlich und systemisch. „Für mich ist wichtig, das Kind gemeinsam mit seiner Familie und dem Umfeld Schule im Lernprozess zu sehen. Beim Lesen und Schreiben laufen wichtige sensomotorische, sprachliche, psychische und auf die Schriftsprache bezogene Kompetenzen zusammen“, sagt Beate Friedrich. Alle wichtigen Anteile des Lernens werden förderdiagnostisch berücksichtigt und in ein umfassendes Unterstützungskonzept integriert. Neben Lerninhalten und der Vermittlung von Lernstrategien wird auch das Selbstvertrauen gestärkt.

Nähere Informationen erhalten Sie unter Telefon 07131/97 39 200

Newsletter

Einfach besser informiert: Abonnieren Sie den ASB Newsletter und erhalten Sie Neuheiten und Angebote schnell und unkompliziert per E-Mail.

weiterlesen …